Arbeitsgemeinschaft minimalinvasive Kinderchirurgie

Die Arbeitsgemeinschaft Minimal Invasive Kinderchirurgie besteht seit 1994. Sie wurde auf Initiative von Prof. Jürgen Waldschmidt in Berlin gegründet. Er war von Anfang an bis 2000 der Sprecher der Arbeitsgemeinschaft.

Die Arbeitsgemeinschaft soll der Strukturierung der minimal invasiven Kinderchirurgie in Deutschland und als Forum für Diskussionen dienen. Die AG-MIC trifft sich jährlich an 2 Terminen, im Rahmen des Jahreskongresses der Dt. Gesellschaft für Chirurgie und auf der Herbsttagung gemeinsam mit der Dt. Gesellschaft für Kinder-und Jugendmedizin“

Besondere Ziele der Arbeitsgemeinschaft sind:

  • Definition von Indikationen und Standards für minimal invasive Eingriffe
  • Organisation und Standardisierung der Ausbildung
  • Diskussionsforum für klinische und experimentelle Studien
  • Begleitung von Erhebungen zum Stand minimal invasiver Techniken in der Kinderchirurgie
  • Begleitung einer Arbeitsgruppe zur Qualitätssicherung

Alle Kolleginnen und Kollegen, die in der minimal invasiven Kinderchirurgie tätig sind oder Interesse an diesem Bereich haben, sind aufgefordert, sich in der Arbeitsgemeinschaft zu engagieren und an den regelmässigen Treffen teilzunehmen.

 

Priv.- Doz. Dr. med. Martin L. Metzelder
Sprecher der Arbeitsgemeinschaft Minimal Invasive Chirurgie